Weekend Trip: Some Days Off in Boltenhagen - Sinnesengel
Sinnesengel is a personal fashion and lifestyle blog by Jessy regarding fashion, beauty and Berlin city stories.
14735
post-template-default,single,single-post,postid-14735,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12.1,vc_responsive

Weekend Trip: Some Days Off in Boltenhagen

Zwei Wochen ist es jetzt her, dass wir im Ruhebereich in unsere Bademäntel gekuschelt aufs Meer schauten und die Möwen beobachteten. Auf Instagram hatte ich euch schon ein bisschen an unserer Zeit im Iberotel Hotel in Boltenhagen teilhaben lassen, aber ich möchte das Hotel gerne noch einmal im Detail vorstellen.

Sinnesengel_Travel_Diary_Iberotel_Boltenhagen_Der_Ort

Anlässlich des Valentinstages überraschte ich meinen Freund mit einer kleinen Auszeit. Endlich mal wieder nur Zeit für uns, hatte ich gesagt, denn die war in den letzten Monaten rar geworden.

DAS HOTEL

Ich suchte Anfang Januar bereits nach einem passenden Hotel und war schnell von der großen Auswahl erschlagen. Wir wollten uns für ein paar Tage komplett entspannen, zur Ruhe kommen und aus dem Alltag fliehen. Ans Meer sollte es gehen, das war schnell entschieden. Ich wünschte mir ein Zimmer, in dem man bei offenem Fenster das Meeresrauschen hören kann.

Ich stieß auf das 4-Sterne-Superior-Hotel Iberotel Boltenhagen, das idyllisch inmitten naturbelassener Landschaft im drittältesten Ostseebad Deutschlands liegt und buchte uns sofort eine Suite. Angekommen erwartete uns eine Einrichtung aus hochwertigen Naturmaterialien, sehr viel Holz und warmen Farben. Die perfekte Mischung aus modernem Comfort, verschmolzen mit der natürlichen Umgebung und maritimer Gemütlichkeit. Schon im Eingangsbereich, der wie ein großes Wohnzimmer mit Kamin, weichen Sofas und einer Bar ausgestattet war, fühlte man sich direkt wohl.

DAS ZIMMER

Wir schliefen in einer Suite mit Blick auf den Hafen. Insgesamt hat das Hotel 191 Zimmer, darunter 12 Suiten, die natürlich in unterschiedlichen Kategorien gebucht werden können. Jedes der Zimmer hat einen Balkon oder eine Terrasse, ein großes Bad mit Dusche, schnelles WLAN, eine Minibar und – das Herzstück: ein riesiges Bett. Ich habe seit Monaten nicht mehr so gut und weich geschlafen.

Sinnesengel_Travel_Diary_Iberotel_Boltenhagen_Das_Restaurant

DAS ESSEN

Wir hatten für unseren Aufenthalt nur Frühstück gebucht, das aber jeden Morgen ein echtes Highlight war. Neben viel Obst und regionalen Speisen (es gab eine große Auswahl an frischem und geräuchertem Fisch), schmeckte mir vor allen Dingen das Rührei mit knusprigem Speck und das selbst gebackene Brot vorzüglich. Im Restaurant, ebenfalls mit Blick aufs Meer, gab es zudem eine Mittagskarte und jeden Abend ein anderes 4-Gänge-Menü mit den passenden Weinen. Schon die Karte ließ einem das Wasser im Mund zusammen laufen.

Sinnesengel_Travel_Diary_Iberotel_Boltenhagen_Wellness

WELLNESS

Der Hauptgrund für unseren Trip: Entspannung. An nichts denken – maximal auf die Uhr gucken, um den nächsten Aufguss nicht zu verpassen. Auf 1000 Quadratmetern finden sich im Iberotel Boltenhagen Ruheflächen, ein wunderschöner Kamin, ein Dampfbad, eine Bio-Sauna, eine finnische Blocksauna und ein beheizter Pool (morgens vor dem Frühstück schon eine Stunde schwimmen gehen und die Möwen beobachten? Unbezahlbar!). Wir begannen unsere Tage stets mit einem Workout im hoteleigenen Fitnessstudio und beendeten sie mit einigen Saunagängen mit Blick auf die untergehende Sonne über der Ostsee.

FAZIT

Das Iberotel Boltenhagen ist ein wunderschöner Ort für Genuss & Ruhe in jeder Hinsicht. Vom ersten Moment an, hat uns sowohl die Landschaft, die Atmosphäre, als auch der Service begeistert. Ich mag es, wenn der Service darin besteht, dass man ihn eigentlich kaum mitbekommt, er aber dennoch passiert. Genau so haben wir ihn auch erlebt. Unser Zimmer war bei unserer Anreise noch nicht sofort fertig, die kurze Wartezeit überbrückten wir mit einem Glas Sekt in der Lounge. In weniger als einer halben Stunde konnten wir dann auch einchecken.

Boltenhagen ist ein relativ verschlafener Ort, nur gesäumt von ein paar Geschäften und anderen Hotels, die gerade in der Nebensaison eher wenig Gäste beherbergen. Aber gerade wenn man ein paar Tage aussteigen, zur Ruhe kommen möchte, ist das Seeheilbad der perfekte Ort.
Ich würde sofort wiederkommen!

Sinnesengel_Travel_Diary_Iberotel_Boltenhagen_Seebruecke

Sinnesengel
Jemara7@gmx.de
No Comments

Post A Comment