Bye bye 2016 - Jahresrückblick
Sinnesengel is a personal fashion and lifestyle blog by Jessy regarding fashion, beauty and Berlin city stories.
17074
post-template-default,single,single-post,postid-17074,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12.1,vc_responsive

Hello new year: Thanks for being always nice

Hello new year

2016. Wie soll ich nur die richtigen Worte für so ein aufregendes und turbulentes Jahr finden?
Es waren 366 unglaubliche Tage, die mich völlig verändert und mein Leben auf den Kopf gestellt haben.
Ich bin in diesem Jahr enorm gewachsen, habe mich und meine Ansichten verändert und habe ein Glück empfunden, dass ich mir niemals hätte so ausmalen können.

Wie auch die vergangenen Jahre, möchte ich ein letztes Mal zurückschauen. Nur um dann Platz für 365 neue Tage zu machen. Nur noch ein Blick auf all die wunderschönen Augenblicke, die wunderbaren Menschen werfen und versuchen zu verstehen, dass 2016 das wohl schönste Jahr in meinem Leben war.

Die schönste Erfahrung 2016?

In meinem Körper ist ein Mensch entstanden. Ein kleines Wesen mit Händen, Füßen, einem riesigen Herz und jetzt schon so viel Temperament, dass es mir manchmal die Sprache verschlägt. Meine Schwangerschaft hat mich dieses Jahr wirklich geprägt und war die schönste und intensivste Erfahrung, die ich bisher machen konnte.

Die wichtigsten Menschen 2016?

ER! Er ist nicht nur mein Zuhause, mein Anker, mein Fels in der Brandung. Er ist auch der Grund, warum ich jeden Morgen positiv in den Tag starte. Er ist der Mann an meiner Seite, mit dem ich nicht nur mein Leben teile, sondern jetzt auch eine Familie.

2016

Die schlechteste Erfahrung 2016?

Ich bin eine Planerin, eine, die Listen schreibt und gerne alles unter Kontrolle hat. Passiert etwas, dass ich nicht beeinflussen und kontrollieren kann, werde ich nervös und unsicher. Es gab viele Momente in diesem Jahr, besonders in der Schwangerschaft, in denen ich ängstlich und verzweifelt war.

Die beste Erkenntnis 2016?

Es ist einfach Schicksal.

Der größte Lerneffekt 2016?

Ich kann mein Leben mit Jemandem teilen. Aber wenn ich meine Ängste und Sorgen teilen soll, fällt es mir schwer. 2016 musste ich es, ob ich wollte oder nicht und es war ein unglaublich schönes Gefühl.

Der schönste Moment 2016?

Es war das Wochenende vor Ostern, als wir uns mit kleinen Geschenken auf den Weg zu meinen Eltern machten und unsere große Neuigkeit erzählten.

Der schönste Ort 2016?

Die Helios Klinik in Berlin am 28. Oktober. Der Ort, an dem unsere kleine Tochter das Licht der Welt erblickte.

Die tollsten Menschen die ich kennengelernt habe?

Es gab nur einen neuen Menschen in diesem Jahr. Aber sie ist das schönste, ehrlichste und wunderbarste Wesen auf der ganzen Welt. Elli

Die spannendsten Momente?

Ein immer größer werdender Bauch und zwei Menschen, die auf einmal nicht nur Liebende sind, sondern auch Eltern. Das war nicht immer leicht. Aber ich bin froh, es mit IHM teilen zu können.

Der schönste Blog-Moment?

Die Bekanntgabe meiner Schwangerschaft und die damit verbundene Freude von mir völlig fremden Menschen aus dem Internet. Es ist verrückt, dass ich euch eigentlich gar nicht kenne, aber viele mittlerweile wie Freunde sind.

Jahresrueckblick 2016

Unvergessliche Momente 2016?

Ich denke da gerne an unser Wochenende in Boltenhagen zurück. Wirklich unvergesslich ist aber der Moment, an dem wir erfahren haben, ob wir ein Mädchen oder einen Jungen bekommen werden.

In diesem Jahr zum ersten Mal getan?

Zu 100 Prozent auf meinen eigenen Körper vertraut.

Nach langer Zeit wieder getan?

Einen Schlussstrich gezogen.

2016 leider gar nicht getan?

Den Sommer in vollen Zügen genossen. Ich war weder richtig im Urlaub, noch lag ich am Strand und das fehlt mir, jetzt im kalten Winter angekommen, so so sehr.

Das Wort des Jahres?

Quappi.

Die Stadt des Jahres?

Berlin.

<a href="http://sinnesengel read review.com/wp-content/uploads/2016/12/Hello_new_year3.jpg“>Hello new year Collage

Der Song des Jahres?

„Carry her home“ von Saint Raymond

Die Erkenntnis des Jahres?

Es gibt nichts Schöneres als ein Kind zu bekommen. Das mag kitschig klingen, ich weiß.
Aber es verändert einfach alles grundlegend und das ist gut so.

Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten können?

Viele Streits, meine eigene Unsicherheit und die Angst, irgendetwas könnte mit der Kleinen nicht in Ordnung sein.

2016 war mit einem Wort?

Aufregend.

Vorherrschendes Gefühl für 2017?

Ich freue mich auf das erste Jahr als Mama, als eine Familie und auf all die noch offenen Fragen, auf die wir gemeinsam eine Antwort finden werden.

Best of 2016

2016

– du warst etwas ganz Besonderes. Danke! Danke für alle die intimen, beeindruckenden und emotionalen Momente. Danke, dass du mich daran erinnert hast, was wirklich wichtig ist. Danke, dass du mich zur Mama von Elli gemacht hast. Danke, dass du meine Welt auf den Kopf gestellt hast. Immer und immer wieder.

Noch ein Stück weiter in die Vergangenheit zurück?
Hier findet ihr meine Jahresrückblicken von 2015, 2014, 2013 und 2012.

Sinnesengel
Jemara7@gmx.de
No Comments

Post A Comment