Baby Bump Update // 39 Weeks - Sinnesengel
Sinnesengel is a personal fashion and lifestyle blog by Jessy regarding fashion, beauty and Berlin city stories.
16874
post-template-default,single,single-post,postid-16874,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12.1,vc_responsive

Baby Bump Update // 39 Weeks

Nur noch acht Tage bis zur Geburt! ACHT TAGE! Bei jedem Ziepen, jedem stärkeren Tritt und jeder kleinsten Stimmungsschwankung denke ich aktuell, dass es endlich losgeht. Und doch ist es bisher eher ruhig. Also trinke ich fleißig meinen Himbeerblättertee und tanke noch einmal Energie.

Wer weiß schon, wann es wirklich soweit sein wird? Der Autositz ist auf jeden Fall bereits im Auto, der Klinikkoffer steht im Flur und meine Beine rasiere ich vorbildlich jeden Tag. Unsere Kleine wiegt laut Messung der Ärztin am Dienstag übrigens bereits 3200 Gramm und ist ungefähr 48 Zenitmeter groß.

Schwangerschaftswoche:

38 + 6 = 39. Schwangerschaftswoche

Gewicht:

+ 13 Kilogramm

Umfang:

90 Zentimeter

Schwangerschaftsstreifen:

Noch immer streifenlos.

Bauchnabel:

Weiterhin innen. Aber eine richtige Kuhle ist es nicht mehr.

Symptome:

Nach einem Wochenende mit Senkwehen der Stärke F5 (Ja, ich messe nach Fujita-Skala, wie bei einem Tornado. Ja, ich weiß, dass ist verrückt!) konnte ich die letzten Tage zum Glück etwas durchatmen und durfte mich aus meiner Couchecke auch länger als 20 Minuten entfernen.

Essensgelüste:

Nix neues und langsam echt langweilig: Waldmeisterbrause und Apfelmus.

Abneigungen:

Auch hier weiterhin: Fisch

Sinnesengel Baby Bump 39. Schwangerschaftswoche

Schlafverhalten:


Wie auch letzte Woche schon. Um 6.00 Uhr bin ich hellwach. Um 9.00 Uhr schlafe ich noch einmal ein und dann könnte ich bis 15.00 Uhr weiterschlafen. Verrückte Welt!

Kindsbewegungen:

Madame kommt auf jeden Fall nach ihrer Mama. Denn sie fordert schon jetzt jeden Abend ihre Streicheleinheiten ein. Jeden Tag zur gleichen Zeit drückt sie mir erst ihren Po und den Rücken und anschließend die Füße entgegen. Berühre ich sie nicht, tritt sie zu. Streichle ich sie, wird die Beule immer größer und größer. Eine wahre Genießerin.

Neuzugänge für Quappi:

Meine Ma hat der Kleinen dieses zuckersüße Shirt von Zara besorgt. Ich kann es kaum erwarten, es ihr anzuziehen.

Unschönster Moment:

Versucht mal Gummistiefel im zehnten Monat anzuziehen. Ich sah nicht nur wie ein dickes Walross aus, sondern ich fühlte mich wie ein Tyrannosaurus mit viel zu kurzen Armen.

Schönster Moment:

Am Dienstag wurde bei mir noch einmal ein Ultraschall gemacht, um die Größe der Kleinen zu bestimmen. Auch wenn ich ihr Gesicht nicht mehr richtig sehen konnte, so war es doch wieder ein magischer Moment. Dieses kleine Wesen ist wirklich meine Tochter und bald ist sie hier.

Stimmung:

Diese Mischung aus Aufgeregtheit und Spannung ist wirklich berauschend. Keine Ahnung, wie lange ich das noch aushalte, bevor ich wie eine Verrückte ins Krankenhaus renne und den Ärzten befehle dem endlich ein Ende zu setzen.

Worauf ich mich freue:

Tatsächlich auf die Geburt. Ich weiß, dass ich Schmerzen haben werde, ich weiß auch, dass die meisten Frauen Angst davor haben, aber ich freue mich irgendwie. Das wird eine unglaubliche Erfahrung sein und ich bin ganz gespannt, wie ich das alles hinbekommen werde.

Was mir fehlt:

Mehr Zeit mit dem Liebsten. Ich würde die letzten Tage gerne mit ihm verbringen, statt darauf zu warten, dass er nach einem viel zu langen Arbeitstag endlich wieder bei mir ist. Ich bin für die Einführung eines zusätzlichen Vaterschutzes.

Sinnesengel
Jemara7@gmx.de
No Comments

Post A Comment